Zahnersatz

Neben ästhetischer Zahnheilkunde gehört der Zahnersatz zu unseren Tätigkeitsschwerpunkten. Die Zusammenarbeit mit dem hochmodernen Zahnlabor kann das komplette Spektrum
der Zahntechnik abdecken. Am Anfang der Zahntechnik steht jedoch die saubere Vorarbeit des Zahnarztes. Wir nehmen uns viel Zeit für Patienten damit Sie am Ende ein optimales Ergebnis erhalten.

Festsitzender Zahnersatz

KroneKronen

Vollkeramische Kronen

  • Vollkeramische Kronen aus Zirkonoxid weisen die besten ästhetischen und physikalischen Eigenschaften auf. Diese können sowohl im Front- wie auch Seitenzahnbereich eingesetzt werden. Diese Art von Krone besteht zur Gänze aus Keramik und besitzt kein Metallkäppchen. Diese sind von den natürlichen Zähnen kaum unterscheidbar.

Metallkeramische Kronen

  • Metallkeramisch verblendete Kronen haben einen stabilen Metallkern auf den Keramikmassen aufgebrannt werden. Eine der Nachteile dieser Kronen liegt an einem winzigen Metallrand zwischen Zahnfleisch und Keramik, welcher im Frontzahnbereich als störend empfunden werden kann. Im Seitenzahnbereich eignen sich diese Kronen jedoch sehr wohl.

BrückeBrücken

Eine Brücke wird bei Zahnlücken angefertigt. Es handelt sich dabei um Kronen und Brückenglieder in einem Stück, welche entweder gegossen oder gefräst werden. Die Zähne, welche neben der Lücke stehen, werden beschliffen. Diese Stellen, welche keinem Zahn aufliegen, nennt man Brückenglieder. Eine Brücke kann sich über mehrere fehlende Zähne spannen. Nachdem diese Versorgung im Labor angefertigt wurde, wird sie im Mund fix einzementiert.

Metallkeramik Brücke

Bei Metallkeramikbrücken wird ein Metallgerüst in einem Brennverfahren hergestellt, welches mit Keramikschicht überzogen wird. Der Metallkern verleiht der Brücke zwar eine hohe Stabilität, zeigt sich jedoch weniger transparent als eine Vollkeramikbrücke.

Vollkeramische Brücke

Sie verfügen über sehr gute Verträglichkeit im Mund und erfüllen die hohen ästhetischen Ansprüche. Sie beinhalten kein Metall.

Fragen:

Wann sollte sich der Patient für eine vollkeramische Krone bzw. Brücke entscheiden?

Bei hohen ästhetischen Ansprüchen, vor allem im Frontzahnbereich. Die Keramikkronen sind den echten Zähnen zum Verwechseln ähnlich. Desweiteren entfallen die metallischen Ränder. Patienten mit Metallallergien sollten eher eine Vollkeramische Versorgung wählen. Bestehen bereits andere metallische Versorgungen im Mund, sollte ebenfalls eine Vollkeramische Variante gewählt werden, um Wechselwirkungen zwischen verschieden Metallarten (Gold, Amalgam, u.w.) zu unterbinden, welche einen metallischen Geschmack hervorbringen können.

Wie lange dauert dieser Vorgang?

Um eine fachgemäße Versorgung der betroffenen Zähne zu gewährleisten, werden mehrere Termine in Anspruch genommen. Im ersten Schritt erfolgen der Beschliff, Abdruck, Farbwahl sowie eine Erstellung eines Provisoriums. Nachdem das Labor die Arbeiten fertiggestellt hat, kann die Versorgung entweder provisorisch oder fix eingesetzt werden.

Wieviel kostet diese Art der Versorgung?

Diese Art der Versorgung ist eine Privatleistung. Vollkeramische Restaurationen sind i.d.R. ein wenig teurer als metallkeramische Versorgungen. Eine detaillierte Preisaufstellung erfolgt erst nach Begutachtung.

 

Herausnehmbarer Zahnersatz

  • Teil-und Totalprothesen: zählen zu dem herausnehmbaren Zahnersatz.
  • Voll-oder Totalprothesen: Sie werden bei den Patienten angefertigt,die keine zähne mehr haben. Die Prothese wird nur durch die Weichteile gehalten und durch die Mundmuskulatur stabilisiert.

teilprothese KlammerprotheseTeilprothese

Eine Teilprothese wird mit gebogenen oder gegossenen Klammern an den Restzähnen verankert. Sie besteht aus einer Chrom-Kobalt-Legierung gefertigten Stahlplatte mit Halte und Stützelementen (Klammern). Teilprothesen beinhalten meistens einen dünnen Gaumen-oder Zungenbügel aus Metall.

Fragen:

Was für Vorteile hat ein herausnehmbarer Zahnersatz?

Geringer Kostenaufwand, einfache Herstellung, die Kosten werden zu 50% durch die Krankenkassen getragen.

Was für Nachteile hat ein herausnehmbarer Zahnersatz?

Erforderliche Unterfütterungen, Reparaturen und nachlassendes Haltevermögen. Falls die Klammern im sichtbaren Bereich liegen kann dies die Optik beeinträchtigen. Es kommt auf lange Sicht zwangsläufig zur Schädigung der restlichen Zähne. Diese können durch unkontrollierte, von den Klammern übertragende Hebelkräfte locker werden, was eine mögliche Extraktion zur Folge haben kann.

 

 

Kombinierter Zahnersatz

Dabei handelt es sich um eine Kombination aus festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz. Die Prothese wird an einer einzementierten Krone mit speziellen Vorrichtungen bzw.einer doppelten Krone befestigt.

GeschiebeprotheseGeschiebeprothese

Bei dieser Form des Zahnersatzes ist es erforderlich einige noch vorhandene Zähne zu überkronen. Die überkronten Zähne sind mit einem sogenannten Geschiebe mit der Prothese verbunden. Dieses ist von außen nicht sichtbar und verfügt über einen besseren Halt als herkömmliche Klammern.

TeleskopprotheseTeleskopprothese

Eine Teleskopprothese gehört zu den sichersten Lösungen,wenn sie nur wenige Restzähne haben und sie kann im Falle der späteren Zahnextraktionen leicht erweitert werden. Das Teleskopsystem besteht aus zwei Komponenten. Die erste Krone befindet sich am Zahn und die zweite Krone ist in der Prothese eingebracht. Dieses System erfüllt sehr gute optische Erwartungen. Die noch vorhandenen und geeigneten Zähne dienen als Halt für die Prothese. Beim Einsetzen der Prothese gleitet die Außen-und die Innenkrone ineinander. Es entsteht eine Art Schlüssel-Schloss Prinzip. Durch die Reibung zwischen den beiden Flächen kommt es zu einem sehr guten Halt der Prothese.
Die Innenkronen werden aus Gold oder in preiswerterer Variante aus einem Nichtedelmetall gefertigt. Die Prothese selbst besteht aus einem Metallgerüst und Kunststoff.Das Metallgerüst hat durch sein geringes Gewicht einen guten Tragekomfort und ist gleichzeitig sehr stabil. Patienten haben ein sicheres Gefühl beim Essen, Sprechen und Lachen. Es sind keine Klammern vorhanden.
Zu den größten Vorteilen der Teleskopprothese gehören:

  • Sie kann auch bei bereits beschädigtem Zahnfleisch oder Knochen gefertigt werden
  • Es sind keine Halteelemente wie Klammern oder Stege vorhanden
  • Sie hat einen festen Sitz und es werden keine Haftmitteln benötigt
  • Man kann sie immer erweitern, ohne den festen Sitz der Prothese zu verlieren
  • Sie verbindet bestehende Zähne untereiander und wirkt wie eine stabilisierende Schiene, über die sich Kaukräfte gleichmäßig verteilen.

Fragen:

Was für Vorteile hat ein kombinierter Zahnersatz?

Stabile Verankerung (sehr guter Halt), eine reduzierte Metallplatte am Gaumen, die zur Befestigung herangezogenen Zähne werden durch Überkronung und gute Hygienebedingungen vor Karies besser geschützt, eine optimale Ästhetik, da keine sichbaren Klammern vorhanden sind.

Was für Nachteile hat ein kombinierter Zahnersatz?

Lange dauer der Herstellung, mehrere Anproben erforderlich, finanzieller Aufwand.

Was kostet eine Geschiebe- oder Teleskopprothese?

Nach der Erstuntersuchung und beim Beratungsgespräch werden Ihnen die Modalitäten der Prothese und die Kosten erläutert. Da der Preis von der Restbezahnung abhängig ist, lassen sich die Gesamtkosten nicht genau berechnen. Der Heilkostenplan kann dann bei der zuständigen Krankenkasse eingereicht werden, um damit die Krankenkassenzuschüsse zu sichern.

Meinungen unserer Patienten
  • Vielen Dank Frau Doktor für alles. Die Schmerzen sind wirklich endlich weg und die Prothese ist für mich nicht mehr wahrnehmbar. Das Drückgefühl auf der linken Seite ist nun auch ganz weg.
    Claudia j.
  • Liebe Frau Weinberger, vielen Dank für ihre Beratung, ich habe mein Arbeitsprozess optimiert und sehe bereits die ersten Erfolge.
    Angelika J.
Bitte bewerten Sie unsere Seite
Zahnersatz Durchschnittsbewertung:5.00 - von 1 Besucher